By



Testet Eure Webseiten-Performance!

Aus aktuellem Anlass möchte ich heute mal was zum Thema Auslastung von Webhostern/Servern- gerade zur traffic-starken Weihnachtszeit – schreiben.

Die letzten Tage habe ich bei einem Projekt, das ich betreue, regelmäßig und vermehrt Aussetzer festgestellt. Das heißt, die Webseite war teilweise nicht erreichbar oder/und die Ladezeit hat sich merklich verlängert.

Sollte der Google-Crawler das vermehrt mitbekommen (und bei längerfristigen Problemen wird er das auch), wirkt sich das natürlich auch negativ auf die Rankings in Google aus, siehe Erklärung von Google dazu:

Ein Blick ins Web Analyse-Tool verrät: Die Ursache sind die außergewöhnlich vielen Besucher, die sich vor dem Ausfall gleichzeitig auf den Webseiten bewegt haben.

Die spannende Frage lautet nun: Wie viele Besucher bei gleicher Anzahl an PIs „hält“ die Webseite aus, bevor Fehler und lange Ladezeiten auftauchen?

Die Faktoren, die diese „Performance“-Grenze definieren, sind folgende:

  • Server/Webhoster
  • Inhalt/Größe der Webseite

Zum Testen der Auslastung habe ich das Tool http://loadimpact.com/ benutzt, mit dem ich die von den Ausfällen betroffene Webseite getestet habe. Auch einen Qualitäts-Server, der eine solche Besucherlast locker standhalten sollte, habe ich gegenüberstellend getestet.

 

Hier also die Ergebnisse:

„Billig-Webhoster“ der betroffenen Seite: Bei ca. 17 Besuchern gleichzeitig auf der Webseite ist Schluss. Die Fehler- und Ausfall-Anzahl steigt ab diesem Wert rapide an:

 

Dagegen der Qualitäts-Webhoster. Bis 50 Besucher – kein Problem:

 

Fazit:

Je nachdem, wie viele Besucher Ihr auf Eurer Webseite habt oder zu Stoßzeiten erwartet, solltet Ihr Euch einen entsprechend guten Webhoster bzw. Server wählen. Tipp: Steckt Euch für Euer Webprojekt ein Traffic-Maximum, d.h. schätzt ein, wie viele Besucher maximal zum gleichen Zeitpunkt auf der Seite sein könnten. Testet dann den Hoster bzw. Server mit einer Referenz-Seite und schaut, ob es Ausfälle bei entsprechend hoher Anzahl Besucher gibt. Informiert Euch auch in Foren und Bewertungsportalen über die Performance-Eigenschaften Eures Webhosters.

Fröhliche Vorweihnachtszeit!