By



SEO und seine Manager im Jahr 2014

Die Zeiten, in denen SEO einfach ein Online Marketing Kanal war, der rein durch Keyword-optimierte Texte und Linkaufbau optimiert werden konnte, sind nun schon lange vorbei. „SEO“ ist viel komplexer geworden, muss ganzheitlich gedacht werden und gliedert sich in viele Themengebiete. SEO selbst wird mittlerweile sehr stark von angrenzenden Teilbereichen, die mit einer Website bzw. einem Unternehmen zu tun haben, beeinflusst.

Das heißt natürlich auch, dass man diese Teilbereiche kennen und verstehen muss, möchte man im Jahr 2014 erfolgreich nachhaltige SEO betreiben. Natürlich kann ein SEO-Experte nicht alle Bereiche bis ins Detail beherrschen, aber das ist auch gar nicht nötig. SEO bedeutet heute, 1. die Basisarbeit zu leisten und die Grundlagen bzgl. Webseite sicherzustellen und 2. alle angrenzenden Themenbereiche im Sinne eines positiven Effektes auf die organischen Rankings zu „managen“.

Der Einfluss eines „SEO-Managers“ ist je nach Webseiten- bzw. Firmengröße unterschiedlich. Bei einem kleinen Ein-Mann/Frau-Webauftritt (wie z.B. einer Affiliate-Seite) ist der SEO-Manager oftmals direkt für fast alle Teilbereiche auch operativ zuständig. Bei Start-Ups und mittelständischen Unternehmen kann er die verschiedenen häufig von eigenen Teams betreuten Teilbereiche in der Regel im SEO-Sinne gut managen. Bei Großunternehmen ist es durch lange Entscheidungswege und Prioriätskonflikte oft etwas schwieriger, direkt viel zu bewegen.

Die Unternehmensgröße bringt also immer etwas modifizierte Aufgaben mit sich, im Grunde jedoch bleibt das Berufsbild eines SEO-Managers zumindest bei administrativen Aufgaben gleich.

Die folgende Grafik verdeutlicht den Zusammenhang von SEO und den beeinflussenden Teilbereichen:

seo-manager-2014

Aus den Teilbereichen, die Einfluss auf SEO haben, ergeben sich die Aufgaben eines SEO Managers.

 

Kleine Erklärung zur Grafik:

Je mehr sich der jeweilige gelb hinterlegte „Teilbereich“ mit dem blauen überschneidet, umso mehr hat dieser mit SEO zu tun bzw. umso mehr Einfluss hat der Bereich auch auf SEO.

Das heißt, je mehr sich gelb mit blau überschneidet, umso wichtiger ist der Teilbereich für SEO.

 

Die Teilbereiche:

  • (Content) Marketing: Der überwiegende Teil des öffentlich auf einer Website erreichbaren Contents sowie der verbreitete Inhalt hat Einfluss auf SEO. Ebenso viele Marketing-Aktivitäten wie über andere Online Marketing Kanäle, CRM, Print, TV, Offline usw. haben in der Regel Einfluss auf SEO. Sie können natürlich nicht alle vom SEO Manager gesteuert werden – hier muss einfach sichergestellt werden, dass die Aktivitäten bestmöglich positiven Einfluss nehmen können.
  • CRO (Conversion Rate Optimierung), Testing & Usability: Absprungrate, Verweildauer, Klickrate, Besucherverhalten – all das spielt eine wichtige Rolle für Google bei der Bewertung des Nutzens von Webseiten und sollte mit die höchste Aufmerksamkeit bei SEO Managern genießen.
  • Web Analytics: Überwachung, Monitoring und Schlussfolgerungen – Basis für kontinuierliche Verbessungen und höchst SEO-relevant.
  • Social Media: Durch die Verbreitung interessanter Inhalte und das soziale Engagement über Social Media Kanäle entsteht Reichweite, die sich über z.B. Backlinks, Mentions und +1’s 😉 wieder positiv auf SEO auswirkt.
  • IT & Programmierung: Die technischen Rahmenbedingungen müssen geschaffen und erhalten werden um Inhalt, Indexierungsverhalten und Performance optimal steuern zu können.

Ich weiß, die Beschreibungen für die aufgeführten Teilbereiche sind sehr abstrakt gehalten und nicht 100% vollständig, jedoch würde es den Artikel komplett sprengen, sie einzeln auszuführen und jeweils den ganzen SEO-Einfluss herauszuarbeiten. Festzuhalten ist, dass es die größten Überschneidungen mit SEO bei den Themenbereichen Usability, Conversionrate-Optimierung, Marketing und Content-Steuerung gibt.

Fazit:

SEO im Jahr 2014 ist erfolgreich, wenn der SEO Manager alle Teilbereiche, die Einfluss auf SEO haben kennt und im positiven Sinne steuert.

Mit „SEO Manager“ ist im Artikel natürlich auch immer auch die SEO Managerin gemeint …klaro :)